Über uns

DAREconsulting wurde im Frühjahr 2013 nach diversen erfolgreichen Beratungsaufträgen in der Humanitären Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit offiziell gegründet. Diese Erfahrungen zusammen mit sozialwissenschaftlichem, business administrativem und zivilen friedensförderlichem Hintergrund bilden die starke Basis von DAREconsulting.
Durch die steigende Anzahl von Naturkatastrophen und Konflikten ist ebenso die Notwendigkeit zur Durchführung von komplexen und innovativen Programmen und Projekten gestiegen. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Sie in Ihren Programmen durch nachhaltige Zielsetzung erfolgreich zu unterstützen. Immer mit Berücksichtigung Ihres Bedarfs, des Umfeldes und den verfügbaren Ressourcen.

Debora Aust

Geschäftsführerin & Beraterin

“Es bereitet mir besonders viel Freude und Inspiration in kulturell differenzierten Teams zu arbeiten, in welchen Teamgeist und das Beste aus allen genutzt werden kann. Probleme zu lösen und schwierige Aufgaben erfolgreich und zufriedenstellend für alle Beteiligten zu meistern, ist mir ein wichtiges Anliegen.“

Mehr über mich

Master in Ethnologie/Soziologie, Bachelor in Business Administration and CAS in Ziviler Friedensförderung und spezialisiert in (systemischer) Organisationsberatung

Entwicklungs- und Humanitäre Hilfsprogram Beraterin mit Arbeitserfahrung in Konflikt-, Katastrophen und Entwicklungsprogrammen mit den Schwerpunkten Projektkonzipierung, Training, Richtlinienbildung, “Community Development”, “Conflict Sensitivity” sowie Evaluationen (MEAL) mit Fokus in den Bereichen Gesundheit, Soziale Entwicklung, “Monitoring & Evaluation” und Organisationsberatung durch langjährige Tätigkeiten in Asien und Afrika.

Mehr über mich

Master der Rechtswissenschaft in Deutschland und in der Ukraine mit dem Schwerpunkt Öffentliches Recht.

Mehrjährige Beratungstätigkeit im Bereich Arbeits-, Sozial- und Migrationsrecht sowie Erfahrung in Konzeption, Durchführung und Nachbereitung von Projekten der internationalen Zusammenarbeit und politischen Bildung.

Markiyan Yanyshevskyy

Mitarbeiter IQ Informationszentrum für Fachkräfteeinwanderung

„Ich arbeite gerne in einem internationalen Team, in dem ich meine Kernkompetenzen einsetzen kann. Ich gebe immer mein Bestes, um die Arbeit mit höchster Qualität und voller Zufriedenheit aller Beteiligten zu leisten. Es bringt eine große Freude, wenn mein juristisches Wissen den Beratungssuchenden bei der Lösung von komplizierten Situationen hilft.“

Annette Lubasch

Mitarbeiterin IQ Informationszentrum für Fachkräfteeinwanderung

„Ich schätze ergebnisorientiertes und eigenverantwortliches Arbeiten in einer Umgebung in der man sich wohlfühlt, mit einem Team, in dem jeder seine speziellen Kompetenzen einbringt, um die gemeinsamen Ziele zu erreichen. Gemeinsame Werte sind für mich unabdingbar.“

Mehr über mich

Dipl. Betriebswirt (FH) mit Arbeitserfahrung im gesamten Büromanagement, Eventmanagement, Controlling, Program- und Projektmanagement insbesondere die Handhabung von Fördermittelbeantragung- und -abrechnung.

Mehr über mich

Diplommedizinpädagoge, Master in interkulturelle Beziehungen und Migration, Notfallsanitäter und High Level Experte im Europäischen Katastrophenschutz

Trainer und Multiplikator für Gesundheits- und Katastrophenvorsorgeprogramme in Ländern des Globalen Südens mit Fokus auf Ersthelfer- und Rettungsdienststrukturenaufbau, sowie

Berater für berufliche Bildung im Rahmen der kommunalen Beschäftigungs- und Wirtschaftsförderung inkl. Netzwerk- und Kooperationsentwicklung im Handlungsfeld Migration, Integration mit Schwerpunkt der Stärkung von Bildungsketten entlang individueller Bildungsbiografien sowie Zugangsmanagement zur Arbeitsmarktintegration.

Marcus Aust

Trainer & Berater

“Die für mich wichtigste Erkenntnis in meiner jahrelangen (inter)-nationalen Tätigkeit, ist das Wissen um die Ressourcen derjenigen, die wir mit unserem Expertenwissen zur Handlungsunfähigkeit verurteilen. Die Nutzung dieser Potenziale stellt einen wesentlichen Beitrag zur Sicherung von Nachhaltigkeit und der Abkehr von der Defizitperspektive dar.”