English | Deutsch
DAREconsulting

Interkulturelle Kompetenz

Kunde  Johanniter-Akademie Berlin & IQ Netzwerk Brandenburg

Sven Blatt

Sven Blatt

Leiter der Johanniter Akademie

"Mit der Flüchtlingswelle 2015 mussten wir neue Herausforderungen meistern und wurden bei der konzeptionellen Erarbeitung von Weiterbildungsmodulen für unsere Mitarbeiter*innen im Bereich der Flüchtlingshilfe wunderbar von DARE consulting unterstützt. Die Umsetzung der Module, so wie die einzelnen interkulturellen Trainings wurden sehr professionell und bedarfsorientiert durchgeführt und DARE consulting darf sich einer grossen Beliebtheit bei den Teilnehmer*innen erfreuen. Das vermittelte Wissen ermöglichte uns effizienter und mit weniger täglichen Konflikten diese Herausforderungen zu meistern."

Hintergrund

Im Bereich der Interkulturellen Kompetenzentwicklung hatte DARE consulting über die letzten drei Jahre folgende Aufträge:

Die Johanniter Akademie war durch die Flüchtlingswelle 2015 auf der Suche nach einer Grundqualifizierung für alle Johanniter Mitarbeiter*innen, die in der Flüchtlingshilfe aktive sind und waren. Das Konzept dieser Grundqualifizierung wurde durch DARE consulting modular Aufgebaut und konnte frei nach den Bedürfnissen und dem Wissensstand der Teilnehmenden angepasst werden.

Diese modulare interkulturelle Weiterbildung bestand aus folgenden Themenbereichen: Rechtliche Grundlagen des Asyl- und Aufenthaltsrechts, spezifische Ländersituationen und Interkulturelle Kommunikation und Konfliktmanagement.

Das IQ Netzwerk Brandenburg etablierte die IQ Beratungsstelle für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber mit dem Ziel, brandenburgische KMU, Kammern und  Kommunalbetriebe zu den spezifischen Gegebenheiten bei der Rekrutierung,  Einstellung und Bindung von ausländischen Mitarbeitenden zu informieren  und eine gelebte und nachhaltige Willkommens- und Bleibekultur sowie  Wertschätzung der interkulturellen Kompetenzen zu fördern.

Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels suchen Unternehmen  nach Alternativen zur Fachkräftesicherung. Auf der anderen Seite steigt  die Anzahl der Menschen mit Migrationshintergrund in Brandenburg  kontinuierlich und wird perspektivisch weiter wachsen. Doch ist die  Arbeitsmarktintegration der Menschen mit Migrationshintergrund aufgrund  mangelnder Erfahrung der Unternehmen noch keine Selbstverständlichkeit. 

Das Förderprogramm “Integration durch Qualifizierung (IQ)” wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.


Aufgaben

Basierend auf den oben genannten Bereichen, wurden folgende Aufgaben durchgeführt:

JUH-Grundqualifizierung für Mitarbeiter*innen in der Flüchtlingsarbeit

  • Weiterbildungskonzept -  Entwicklung einer modularen Weiterbildung mit Praxisbeispielen in den Bereichen: Rechtliche Grundlagen des Asyl- und Aufenthaltsrechts, spezifische  Ländersituationen und Interkulturelle Kommunikation und  Konfliktmanagement
  • Festlegung & Auswahl eines geeigneten Trainerpools
  • Durchführung und Evaluierung der Weiterbildung bundesweit


IQ Netzwerk Brandenburg - Beratungsstelle für Arbeitgeberinnen & Arbeitgeber

  • Vorbereitung der Unternehmen auf den Eintritt ausländischer Beschäftigter, um die Einstellungs- und Bindungsprozesse möglichst  reibungslos zu gestalten sowie den Nutzen von interkulturellen Kompetenzen für den Unternehmenserfolg zu maximieren

  • Telefonische,  E-Mail- und  Vor-Ort-Beratung rund um die Themen Rekrutierung,  Einstellung und  Bindung ausländischer Beschäftigter sowie Ermittlung von Qualifizierungsbedarfen im Bereich der interkulturellen Personalentwicklung und Diversity Management
  • Bedarfsorientierte   Schulungen in unterschiedlichen Formaten (betriebsintern, inhouse, offen, branchenspezifisch) zu folgenden Themenkomplexen:
    • Interkulturelle Kompetenz, Kommunikation und Konfliktlösung
    • Interkulturelles Personalmanagement und Unternehmenskommunikation
    • Interkulturelle Qualifikation für Ausbilderinnen und Ausbilder 
    • Mehrsprachigkeit im Unternehmen – Umgang und Nutzen
    • Rekrutierung von ausländischen Beschäftigten und Auszubildenden
    • Vielfalt im Kammerbereich
  •  Informationsveranstaltungen zu Rekrutierung und Bindung von ausländischen Beschäftigten.

Resultate

Nach der erfolgreichen Durchführung der Aufgaben wurden folgende Ergebnisse erzielt:

JUH-Grundqualifizierung für Mitarbeiter*innen in der Flüchtlingsarbeit

  • Ein Weiterbildungskonzept - mit allen Modulen, Praxisbeispielen und Dokumentationen zur sofortigen Implementierung
  • Ausgebauter und gut gefächerter Trainerpool, um die Weiterbildungen bundesweit durchzuführen
  • Erfolgreich durchgeführte Grundqualifizierungen bundesweit
  • Anpassungsmöglichkeiten auf der Basis der Kurs-Evaluationen


IQ Netzwerk Brandenburg - Beratungsstelle für Arbeitgeberinnen & Arbeitgeber

  • Erfolgreiche und ziel-erreichende Durchführung der Beratungsstelle
  • Erfolgreiche, durch Evaluationen überprüfte, Durchführung von mehr als 22 Interkulturellen Schulungen pro Jahr
  • Über 40 telefonische, per Email oder vor Ort-Beratungen von Brandenburgischen KMUs pro Jahr
  • Systemische Organisationsberatung bei ODERGLAS Müllrose
  • Moderieren von min. 6 Konferenzen, Veranstaltungen und Vernetzungstreffen pro Jahr in Brandenburg